logoakt2
005

www.atem-körper-traum.de

Praxis Ilona Schwank

Atem
Mit dem ersten Atemzug beginnt das Leben,
das uns auf diesem Stern gegeben.
Zum Schluss dann hauchen wir den Atem aus
und geh´n - wie man so sagt - nach Haus
zwischendurch macht Atem was er will
setzt aus und stockt und wird ganz still
macht Pause, bleibt mal weg
und wird ganz schwer
ein kleiner Wind von irgendher
umgibt uns, umweht uns und webt
Verbindung mit allem was lebt
denn alles was lebt, atmet aus und ein
und verbindet sich so mit dir und mir
und allem Sein
(von Kristin Baege)


Dieses Gedicht drückt sehr schön aus, was der Atem ist: Ein Geschenk, dass uns von früh bis spät begleitet, vom ersten bis zum letzten Augenblick am Leben hält.
Die naturwissenschaftliche Denkweise hat leider zu einer mechanistischen Sicht geführt, die den Atem auf die Atmung reduziert. Die Trennung von Körper und Seele/Geist schneidet uns ab von der Schöpferkraft des Atems.
Atem, odem, pneuma, spiritus, ki, Qi, atman, prana
all diese Begriffe meinen sowohl den Atmungsvorgang als auch den Schöpfungsvorgang, den Rhythmus des Lebens, werden und vergehen, sein lassen und los lassen.

Atem - Das Tor zum Leben
Zeit sich auf diese Kostbarkeit zu besinnen.

mehr lesen